Donnerstag, 17. Mai 2012

Zu eng!!!

Was soll ich Euch sagen? Ich habe gestern die Ferse des Braunbären gestrickt und dachte mir eben: "Probier´s doch mal an!". Das war eine gute Idee, denn wie es sich herausstellte, kriege ich die Socke nicht über meine Füße!!!!! Na toll, jetzt werde ich aufziehen und nochmal anfangen, diesmal werde ich mir aber ein hübsches Muster aussuchen. Zwei habe ich schon in die engere Wahl genommen und sie heißen "Regenbogen-Zopf" und "Fluß des Lebens", wobei das letztere besser paßt zu meinem Braunbären unter freiem Himmer, wenigstens dem Namen nach.
Ich hoffe, daß ich heute wieder so schön zum Stricken komme und dabei höre ich Hörbuch und zwar den alten Schinken "Das Lächeln der Fortuna" und ich bin schon auf CD 9.

Kommentare:

  1. Oh, das ist blöd, rückwärts stricken mag keiner so gerne.
    Vielleicht sollte es von Anfang an ein schönes
    Muster werden es ist deshalb passiert.
    Ich wünsche dir ein schönesWochenende.
    LG Käte

    AntwortenLöschen
  2. Was sagte mein Vater immer: Meister, ich bin fertig, kann ich trennen....
    So was ärgert einen immer!! Und ein Dankeschön für Deinen Kommentar, unsere Treffen sind immer sehr lustig!!
    Liebe Grüße von Regina

    AntwortenLöschen
  3. Oh nein, das ist ja nicht so schön. Aber gut , dass Du noch rechtzeitig probiert hast.
    Liebe Grüße Grit

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das ist ärgerlich. Aber die nächste Socke wird bestimmt passen.
    Aus Fehlern lernt man ja bekanntlich.

    Grüße,
    Daphne

    AntwortenLöschen
  5. Tut mir echt leid, dass Du trennen musst! Aber passen sollten die Socken schon ;-) ! Ich kämpfe mich auch vorwärts und habe doch glatt schon 6cm geschafft!

    LG anolisl!

    AntwortenLöschen
  6. Mit trennen kenne ich mich auch aus, beim nächsten Mal wirds gelingen.

    LG
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Das Aufribbeln gehört zum Stricken wie das Trennen zum Nähen, leider.

    LG, Petruschka

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.
Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...