Sonntag, 4. November 2012

Krippe - Rettungsversuch

Heute ist ja - wie unten bereits berichtet - La France fertig geworden und als ich meine neuen Geburtstagsstoffe bügelte, sagte ich zu meinem Mann: "Hol´ mir doch bitte die Krippe vom Dachboden herunter, ich glaube, ich bin bereit dafür!" Hahaha!!!
Und dennoch, auch wenn es merkwürdig klingt, ich bin tatsächlich bereit dafür. Ich habe einen Plan, ich habe Lust, ich habe Energie und ich will sie hängen sehen und zwar intakt und wunderschön.

Und so lag sie dann vor mir:


Man sieht´s kaum, gell? Aber Ihr werdet es nachher sehen....

So habe ich La France als Skizze von meiner Wand direkt an meinem Tisch genommen, weggepackt und das ganze Krippenmaterial vorgekramt. Hier kopiere ich die Skizze auf Freezer Paper, natürlich nur den "verdorbenen" Teil:


Hier halte ich es an, als Anprobe sozusagen. Paßt!


Oha, hier könnte es Probleme geben!!!


Frohen Mutes bin ich dann mit dem Skalpell an Maria und habe sie angeschnitten, volles Rohr durch... komplett durch!




Mit der Schere habe ich den Rest ausgeschnitten, hier sieht man aber noch den Rand des Schleiers und des Halses.


Und so sieht es nun aus... jetzt erkennt Ihr auch, wieso diese Radikalkur sein muß, es geht nicht anders. Und selbst wenn mir die Rettung nicht gelingen sollte, mit so einem Gesicht hänge ich mir die Krippe nicht auf, ich nicht und sonst auch niemand!!!


Hier trenne ich nun das Top vom Rest des Sandwiches. Wie gut, daß jedes Teil so bombenfest angenäht ist.


Hier nun alles entsandwiched und in Einzelteile gelegt. Der Rückseitenstoff geht zurück in mein Lager, das Vlies ebenso. Maria bleibt noch, sie soll mir als schlechtes und gutes Beispiel dienen.



Und für heute soll´s genug sein, die Stoffwahl treffe ich immer nur bei Tageslicht und da kann es sein, daß das nichts vor nächsten Mittwoch wird. Wir werden sehen. Bis dahin hängt sie gut an meiner Designwand. Und trotzdem... trotz all der vielen Arbeit, der Schwierigkeit, die da auf mich zukommt... ich liebe diese Arbeit wirklich sehr und es gibt nur wenige "Werke" von mir, die ich selbst ganz wunderbar finde und die Krippe gehört definitiv dazu.



Kommentare:

  1. Liebe Nana,
    schön, dass Du frohen Mutes an die Krippe gegangen bist.
    ....Stimmt, so sah das Gesicht wirklich merkwürdig aus.
    Ich bin gespannt, wie es nun aussehen wird, wenn es fertig ist.
    Liebe Grüße Grit

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nana,
    wow, so mutig!! Ich weiss nicht ob ich so einen radikalen Schnitt oder Schritt gewagt hätte. Ich kenne das aber auch. Wenn Dir was nicht gefällt muss eine andere Variante her - koste es was es wolle. Ich wünsche dir von Herzen gutes Gelingen und drücke Dir die Daumen.
    Herzlichst
    Bea

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nana!
    (mein Postig war etwas "wuschig"!)

    Also nochmal!!

    Du schaffst es ganz bestimmt die tolle Krippe zu retten. Sie ist so toll das es schade wäre wenn sie zu einem UFO mutieren würde.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Boah, bist du mutig. Aber wenn es dir persönlich nicht gefällt und du nicht 100 % zufrieden ist..................kann ich diese Radikalkur verstehen. wünsche dir viel Erfolg bei deinem Vorhaben.
    VG
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  5. Wooow, liebe Nana...

    Hut ab, für soviel Mut und Geduld, es nochmal zu starten...ich drücke dir die DAumen und wünsche dir gutes Gelingen!

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, Du machst es ja immer spannend!! Und soooo viel Mut finde ich schon toll, da einfach reinzuschneiden: haben Deine Hände nicht etwas gezittert??? Aber verstehen kann ich Dich, wenn man selber nicht zufrieden ist, dann würde es einen nur jedesmal ärgern, wenn man draufguckt... Und jetzt bin ich neugierig, wie es weitergeht!!
    Liebe Grüße von Regina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nana,
    also ich habe das jetzt ganz langsam verfolgt was du da machst,da wäre mir Angst und Bange,aber ich traue dir es zu, daß es eine schöne Krippe wird.Du hast Mut.
    Liebe Grüsse Hannelore

    AntwortenLöschen
  8. Ich bewundere Deine Geduld und Deine Ausdauer. Schön, dass Du jetzt an der krippe weiterwerkeln willst. Es wäre wirklich sehr schade um sie. Ich drücke Dir fest die Daumen, dass Du alles so umsetzten kannst, wie Du es möchtest!
    LG Grit

    AntwortenLöschen
  9. Da war doch sicher der erste Schritt eine große Tat! Aber du hast Recht: auch Maria hat ein Recht als Frau und das schimmert ja nun schon durch :-)
    Ich drücke dir ganz doll die Daumen!!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  10. Gute Entscheidung! Du bekommst das schon hin!!!

    AntwortenLöschen
  11. Du hast ganz schön Mut
    werde es weiter verfolgen
    LG, schöne Woche
    gabi

    AntwortenLöschen
  12. Was Du da machst, ist ganz grosse Kunst! Solche 'Rettungsversuche' sind grösste Herausforderungen!
    Ich wünsche Dir weiterhin gutes Gelingen!
    Herzlichst
    Margrith

    AntwortenLöschen
  13. Ich wünsch Dir viel Spaß und gutes Gelingen bei der Restaurierung!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  14. Du machst schon ganz besondere Quilts und wirst diesen ganz bestimmt zu einem Kunstwerk vollenden, ich bin gespannt.

    LG Uta

    AntwortenLöschen
  15. BOAH SEHR Radikal....
    Ich glaube, ich wäre so sauer gewesen,dass ich die Krippe wohl nie mehrin die Hand genommen hätte *rotwerd*
    Von daher bewundere ich deine Aktion wirklich!
    Ich drücke dir ganz ganz ganz dolle die Daumen, dass es jetzt so wird wie es sein sollte!
    Herzliche Grüße
    Susanne - die Selbermacherin

    AntwortenLöschen
  16. Das ist ja sehr mutig von Dir, einfach so ein Stück rauszuschneiden. Aber Du hast bestimmt schon einen Plan B parat, der diese radikalität fordert. Gutes Gelingen!

    LG, Petruschka

    AntwortenLöschen
  17. Oho, aber ohne Lust, Zeit und Plan geht eben nichts. Ich weiß, du hast einen Plan. Bin gespannt.
    Liebe Grüße, anngles.

    AntwortenLöschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...