Donnerstag, 16. Juni 2016

verdammter Mist

Schaut mal, gestern Morgen kam dieser zwei-Mast-Schoner an (nennt man das eigentlich so?).

Ist das nicht schön? Wie gerne hätte ich ihn gesehen mit offenen Segeln.


Gestern habe ich viele, viele Stunden an Belle gearbeitet und nun ist ihr Kleid fertig.


Der nächste Schritt ist natürlich nochmal ihr Dekoletté, Hals und Gesicht.

Diese gelbsüchtige (winke an Sandra) Hautfarbe im Gesicht und dieses Braun an Hals und Dekoletté, nee, das geht gar nicht.

Also habe ich erstmal ihre Gesichtsfarbe angeglichen.

Darf ich vorstellen: Squaw Belle!

Was sieht das schlimm aus! Ich werde aus den Farben nicht schlau... manche werden heller, manche scheinbar nach dem Trocknen dunkler.


Das war definitiv zu dunkel!!!!

Also nochmal drüber.


Es sieht zwar relativ gut aus, aber sie ist nachgedunkelt. Verdammter Kackmist. Jetzt weiß ich nicht, wie ich sie heller kriegen soll.

Und jetzt wird´s echt ärgerlich und ich habe so einen Zorn und stecke in so einer Verzweiflung... das darf nicht Murcks werden!!!!!!!

Sie hing dann also in meinem Zimmer herum... hä? Sie wird immer dunkler!


Und wenn ich ins Zimmer rein ging, bekam ich jedesmal einen Schock. Das geht überhaupt gar nicht, kreisch!!!!!


Und jedesmal, wenn ich sie von meinem Stuhl am Tisch ansah, da gefiel sie mir. Merkwürdig!


Ich bat verzweifelt um Hilfe und Rat im Kritzelforum, die haben da echte Könner, aber keiner kennt sich mit meinen Farben und Stoff aus. So habe ich auf Anraten hin drüber "lasiert", obwohl man das in meinem Fall nicht so nennen kann.


Heller, ja. Sie sieht jetzt aus wie gepudert. Nicht, daß Ihr denkt, sie soll so "flach" bleiben, nee, Schatten etc. will ich schon reinmalen, aber zuerst soll sie wieder aus der Sonne kommen.

Von der Tür aus gesehen...


... verdammter Mist, sie ist so betrachtet immernoch so dunkel. Was ist das für ein saublöder Kram?

Und vom Tisch aus gesehen: wunderbar! Zart, lieblich, leicht gepudert, sehr schön!


Aber das sieht alles nix aus. Wäret Ihr hier bei mir und würdet sie leibhaftig sehen, würdet Ihr mir Recht geben. Glaubt mir, ich bin nicht zu streng mit mir, ich sehe was ich sehe

Somit ist das Zeichnung 98/120.

Heute werde ich wohl nicht daran arbeiten, habe anderes zu tun.

Und morgen zeige ich Euch meinen neuen Auftrag!


Kommentare:

  1. I think she looks lovely with all her different skin tones and so admire her and you too of course for creating such a masterpiece

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. I really don´t like her face at all. Maybe I´ll work it out so that I like it, too.

      Nana

      Löschen
  2. Brigitte Sliwinski16. Juni 2016 um 06:35

    Guten Morgen liebe Nana,
    vom Malen habe ich absolut keine Ahnung, aber mir gefällt Belle sehr gut. Das ist doch immer so, dass - je nach Lichteinfall - die Bilder, Werke, Zeichnungen, Quilts immer anders wirken.
    Liebe Grüße von der schönen Bergstraße *winke*
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du machst mir Mut, das kann ich gerade sehr gut gebrauchen.

      Nana

      Löschen
  3. Oh je, die viele Arbeit und du bist nicht zufrieden. Meinst du nicht, dass das tatsächlich an dem unterschiedlichen Lichteinfall liegen kann?

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht liegt es am Lichteinfall. Vielleicht.

      Nana

      Löschen
  4. Junge, Junge, du bist aber wütend!
    Und dabei find ich die super! Auf dem letzen und
    Drittletzten Bild sieht das Gesicht toll aus.
    LG
    Ucki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kannst Du aber laut sagen, Ucki, ich bin richtig sauer. Und dabei habe ich mich noch in meinem Tonfall und meinen Ausdrücken zurück gehalten! Wieso das jetzt passieren mußte... ich bin so... ich finde gar nicht die richtigen Worte.

      Nana

      Löschen
  5. Liebe Nana Du vergißt ganz einfach Belles Eigensinn! Wenn Dir Belle aus einer Sicht gut gefällt, so gefällt Dir ihre dunkle Seite nicht, ist verständlich, aber normal. Deine Belle lebt...so what!?
    Wo Licht ist, muß auch Schatten sein,weißt Du doch ;-)
    Ganz liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, Petra, Belle scheint sogar störrisch zu sein!!!! Ob sie in der Pubertät ist?

      Nana

      Löschen
  6. Ich habe keine Ahnung, aber mir ist aufgefallen: Positionswechsel ändern die Helligkeit. Das Kleid finde ich übrigens traumhaft gelungen. Dr Stoff, wie er seine Falten 'wirft'.... toll!

    Zum Positionswechsel: Ist das Teil blickdicht? Nicht, daß Du einen dunklen Hintergrund durchschimmern hast? 2. Hängt sie vielleicht in der dunklen Ansicht ganz leicht im Schatten? Also extrem schräger, bis 'kippender' Lichteinfall? Das würde diesen Effekt vielleicht erklären. Ich nehme mal nicht an, daß Du Stoff mit Strichrichtung (sowas wie Satin oder Samt oder so, Du weißt schon, andere Blickrichtung und die Farben sind anders) verwendet hast.

    'Klopf' mal die 'einfachen' Ursachen ab: Licht, Lage, Material, Hintergrund.

    LG neko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ähm... da fehlt eine Verneinung:
      ..daß Du keinen Stoff mit Strichrichtung ... verwendet hast.

      Löschen
    2. Ich glaube, so ganz Unrecht hast Du gar nicht. Was ich befürchte ist, daß sich das Vlies mit dunkler Farbe vollgesaugt hat und durchschimmert. Auch mit dem Lichteinfall hast Du Recht, dennoch ist das Problem da... herrje... ich muß sie mir nachher nochmal anschauen.

      Nana

      Löschen
  7. Hast du sie dir schon mal draußen bei Tageslicht angeschaut? Möglichst, wenn die Sonne gerade hinter einer Wolke verschwunden ist. Da siehst du dann die echte Farbe. Wir haben hier ein Portrait, da ist die Gesichtsfarbe auch jedesmal anders,je nach Tageszeit oder Lichteinfall. Ich finde sie jetzt garnicht schlecht, aber das ist wieder ein Foto, du siehst sie bestimmt anders.
    Ich drücke die Daumen, dass sie dir bald gefällt, denn das Kleid ist eine Wucht.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell, das Kleid ist schön geworden, deshalb muß sie auch komplett gut werden. Ich habe sie jetzt erstmal die Nacht komplett durchtrocknen lassen und gucke sie mir nachher nochmal an.

      Nana

      Löschen
  8. Hmm vielleicht mag Belle ein knackiges Beach-Girl werden anstelle einer vornehmen bleichen Dame?
    Ne im Ernst ich kann dich verstehen, auch wenn ich es auf den Bildern nicht "schlimm" finde, aber ich seh sie ja auch nicht in Natura...
    Ich drück dir ganz ganz fest die Daumen!!!
    Susanne
    PS: Bleichen die Farben vielleicht in der Sonne aus? So wie Möhrenflecken?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß noch gar nichts wirklich über diese Farben, es ist ja mein zweiter Test. Den ersten werde ich Euch im Herbst zeigen können, da war es eine ganz kleine Sache.

      Nana

      Löschen
  9. "Hmmm Nana", du sollst nicht so laut fluchen, grad in Anwesenheit einer Dame ...

    Ich finde Deinen Schaffensprozess zu beobachten sehr spannend, aber durch die Bilder und Monitore sieht wohl jeder ein bisschen was anderes ... ich bleibe daher mit Ratschlägen zurück und schaue nur zu :)
    LG Zicki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freue mich, daß Du mit dabei bist beim Zugucken.

      Nana

      Löschen
  10. Hmmmm, das hab ich so auch noch nicht gesehen und kann dir keinen Tipp geben. Wundert mich aber, dass du so viel Farben auftragen kannst ohne das es ein dickes Brett wird!? Wieviele Schichten hat das Gesicht jetzt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wieso? Nur weiß macht das Gesicht fest, ich male nicht mit deckenden Farben, alle sind transparent. Und selbst wenn es hart wird, ist doch egal, kommt eh nur an die Wand.

      Nana

      Löschen
  11. Liebe Nana,
    bevor Du an der Schönen weiter arbeitest, würde ich mir an Deiner Stelle ein Probestück machen aus den gleichen Materialien und eine Ecke mal so ähnlich bemalen, wie jetzt Belles Gesicht. Dann kannst Du daran etwas experimentieren, wie Du es heller bekommst. Meine Versuche wären: mit klarem Wasser versuchen, ob man noch etwas Farbe "auswaschen" kann, so daß sie nach hinten "sickert" und es vorne heller wird. Oder helle Farbe möglichst "trocken" mit einem ganz kleinen Stupfpinsel aus Schaumstoff ganz dünn vorsichtig auf die Oberfläche aufbringen. Hoffentlich ist das so verständlich, was ich meine.
    In einem SEHR guten Quiltkurs hat uns die Dozentin empfohlen, immer ein kleines Probefeld am Rand anzulegen und dort die Materialien zu testen, bevor man ans Hauptwerk geht.... ;-) Vielleicht ist das auch für die Quiltmalerei hilfreich.
    Auf jeden Fall drücke ich Dir ganz doll die Daumen, daß Du Deine Schöne so hin bekommst, daß Du selbst sie auch gut leiden magst.
    Viele liebe Grüße sendet Beate Ohneblog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mensch, das muß eine tolle Dozentin sein ;-)

      Ich habe so ein Feld, sogar ein gaaanz großes! Das Fatale an der Sache ist aber auch, daß sich manches dann auf großer Fläche (größer, als man es auf dem Probeteil testet) doch anders darstellt und wirkt. Die Idee des Auswaschens ist gar nicht so schlecht...
      aber sehr riskant. Ob ich das Risiko eingehen will? Denn die Schleifen etc. kriege ich nie wieder so hin.

      Nana

      Löschen
    2. Ich meine NICHT das ganze Stück waschen, sondern nur mit einem winzig kleinen Schwamm o.ä. einzelne Stellen vorsichtig mit klarem Wasser betupfen. Das Kleid ist doch sooo toll geworden, da würde ich auf keinen Fall mehr dran gehen. Aber je nach Farbe wird das eh schwierig mit "auswaschen", wenn sie einmal gut getrocknet ist.

      Löschen
    3. Ich habe mich auch vor 5 min dagegen entschieden, da sich sonst eventuell Pigmente lösen und sich unter andere Farbschichten schieben oder drauflegen (wie auch immer man das bezeichnet) und es dadurch "ausblutet". Ich will nochmal das lasieren probieren.

      Nana

      Löschen
    4. Beate ohneBlog, nochmals vielen Dank, Deine Stupfidee hat mich veranlasst, nochmal an Belle Hand anzulegen. Jetzt muß sie erstmal trocknen.

      Nana

      Löschen
  12. Oh Liebes, ich habe gerade so mit dir gelitten von Foto zu Foto. Man konnte deine Verzweiflung direkt spüren..ach herrje. Lass dich erst mal feste Drücken!!!!
    Ich finde es wirklich gar nicht so schlimm besonders die Perspektive vom Tisch aus. Da hat Belle so einen weichen Touch. Vielleicht ist sie ja ein Mischling (darf man das so schreiben?), mir fehlt grad kein anderes Wort dafür ein. Vielleicht einen indianischen Papa und eine englische Dame als Mama? Genau so ist es deshalb macht die Farbe was sie will weil Belle eben ihre eigene Persönlichkeit hat.
    Dickes Tröste-Busserl...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir darf man das so sagen, ich rede manchmal auch politisch nicht korrekt, meine es aber nie böse, genau wie Du.
      Belle zeigt sich sehr störrisch, von wem sie das wohl hat?

      Nana

      Löschen
  13. Na, Nana mit Deinem Titel muss man ja sofort herkommen und schauen, was los ist! Aber ich kann Dich verstehen, und hoffe, dass Du sie so hinkriegst, wie DU sie haben möchtest. Ich finde sie schon jetzt faszinierend.
    Liäbs Grüessli und nerv Dich nicht, denn sonst geht plötzlich alles in die Hose.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, ich darf jetzt nur nicht zuviel auf einmal wollen.

      Nana

      Löschen
  14. Die Belle stellt ganz schön hohe Ansprüche an dich. Ich kann sehr gut verstehen wie wütend und ungeduldig du bist wenn die gewünschten Ergebnisse sich nicht einstellen. Bemüh dich trotzdem Ruhe zu bewahren, ich bin überzeugt du kriegst das hin.
    LG este

    AntwortenLöschen
  15. Ach Nana, ich hoffe, du hast das längst zu deiner Zufriedenheit gelöst. Ich hinke ja mit Blogschauen hinterher.
    Ich denke auch, das steht und fällt wie bei Gemälden immer mit dem Lichteinfall.
    Winkerüße Lari

    AntwortenLöschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...