Mittwoch, 23. Januar 2013

Material

Cosmee fragte beim gestrigen Post als Kommentar, ob ich mich nicht oft beim Quilten steche und daß sich die Fäden beim Igel bestimmt verheddern würden. Das brachte mich auf eine Idee und ich will mal was zeigen:

Das sind meine bevorzugten Quiltnadeln. Beim Quilten steche ich mir selten in den Finger, denn meist - wenn überhaupt - kommt mein Fingernagel an die Nadel. Manche nehmen auch einen Löffel, den sie mit der runden Seite von unten gegen den Quilt halten/drücken.


Und bei diesen Garnen verheddert sich nix, weder als Igel, noch beim Quilten.



Ich habe schon ein Vermögen an Fingerschutz ausgegeben und dies sind die drei, die übrigblieben, der Rest ist schon lange weggeworfen. Aber eigentlich arbeite ich nur noch mit dem pinken von Clover.


Noch mehr habe ich für Markiermaterial ausgegeben. Eigentlich ist alles okay, die Schneiderkreide ist aber für Patchwork zu dick. Mein Favorit: Bleistift in 8B.


Nicht weniger gab ich schon für Nadeln aus. Früh entdeckte ich glücklicherweise die langen PW-Nadeln, aber die hinterlassenen Löcher im Stoff störten mich immens. Eines Tages entdeckte ich die extra feinen Nadeln - auch von Clover - und seitdem nur noch damit.


Jetzt interessiert mich schon, was Ihr so benutzt.

Und schaut mal, wer sich gestern heimlich in mein Nähzimmer schlich und auf frischer Tat ertappt wurde!



Kommentare:

  1. Hallo liebe Nana, nun sehen wir ja, wer bei Dir wirklich quiltet, sei lieb gegrüßt Marika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nana,
    so hat Jede von uns bei den Nähutensilien ihre Favoriten. Die einen oder anderen Sachen die Du bevorzugst finden sich auch in meinem Nähzimmer. Genau wie der Stubentiger. Auch unsere Katze leistet mir gelegentlich Gesellschaft.
    Herzlichst
    Bea

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nana, ein umfangreiches Equipment hast Du da... Ich bin ja noch nicht so lange dabei und kann GsD auf die Erfahrungen so auskunftsfreudiger Blogger und hilfreicher Forumsfreundinnen zurückgreifen. So bin ich gleich beim pink Clover gelandet (muß aber noch an der Quilttechnik arbeiten^^) und hab ganz am Anfang die langen, dünnen Stecknadeln geschenkt bekommen...
    Danke für deine vielen hilfreichen Posts und ganz liebe grüße, K.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nana,
    diese beiden Quiltgarne benutze ich auchund liebe sie. Ich nehme sie auch zum nähen mit der Hand.
    Und den pinken Fingerhut habe ich auch, komme aber nicht klar damit. Nehme immer einen aus Leder.

    Liebe Grüße Grit

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Nana

    Stecknadeln .. .. leidiges Thema, hehe. Inzwischen benutze ich diese langen, sehr dünnen mit der platten Kunststoff'blüte' als Kopf, die ich mir in USA bestellt habe. Ich glaube, die gibt es auch von Glover, aber die sind viel dicker, als die amerikanischen.
    Mit Fingerhüten komme ich grundsätzlich nicht gut klar. Meine Finger müssen fühlen, was sie da tun und so manches Mal fühlen sie es auch, lol.

    Alle zu dicken oder zu stumpfen Nadeln habe ich irgendwann mal rigoros weggeworfen. Ist zwar Verschwendung, aber dafür ärgere ich micht nicht mehr, wenn ich sie aus Versehen erwische :-)

    Liebe Grüße, Ania

    AntwortenLöschen
  6. Hallole
    Eigentlich grübel ich schon ganz ganz lange, ob ich denn die extra dünnen Nadeln uuunbedingt brache ...
    JETZT brauch ich sie :-D
    Fingerhüte hab ich schon gefühlt 80 gekauft und immer wenn ich einen brauch, kann ich sie nicht finden *rotwerd*
    Ganz liebe Grüße
    Susanne
    PS: Mein Hund liegt auch immer sofort auf Quilts sobald die irgendwo liegen.....

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nana,
    ich finde es super, dass Du zeigst wie und mit welchen Materielien Du arbeitest.
    Ich werde mal in mich gehen und dann auch ein Foto reinsetzten, ich bin nicht unbedingt der Handquilter, habe aber einige Projekte in Arbeit, also kann ich`s ja auch mal zeigen.

    Liebe Grüße
    Uta

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nana,
    ich verwende keinen Fingerhut, das Yli-Garn (göttliches Garn!!!!!!), das du verwendest ist mir das aller-allerliebste, Markieren tu ich mit einem blauen Stift von Prym, oder den Minenstift auch von Prym (hell und bunte Minen) und Stecknadeln hab ich drei Garnituren und die meisten haben diesen Blumenkopf (gelb oder rose). Die, die du verwendest kenn ich nicht :-(( Muss gucken!
    Z.Z. quilte ich meinen "Fernhill" mit der Hand mit braunem Yli-Garn und einer feinen langen Quilt-Nadel und es geht super. Keine Stecknadeln, da mit Heftgarn geheftet. Puh...vielleicht mach ich auch mal einen Post drüber ;-)
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nana, den pinken Fingerhut hab ich auch, warum auch immer. Ich glaube ich fand ihn einfach nur hübsch. Die Stecknadeln mit der Blüte benutze ich eh. Und ich liebe Quilting Garne. Einfach so. Und ich sage Dir was: ich probiere das auch mal aus, aber erst mal kleinklein, Tasche oder sowas. Handquilten. Wie das geht, muss ich erst mal in Erfahrung bringen. Habe schon Bilder davon gesehen. Leicht ist es glaube ich nicht, geht wohl auch um die Gleichmäßigkeit. Na! Das wird was. Schönen Gruss von Cosmee Und hätte ich nur auch so ne süße Katze, die sich auf meinen Quilts räkelt. Leider habe ich Verbot im Mietvertrag.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nana,
    da hast Du ja einiges an Ausrüstung. Ich bin ja auch noch Anfänger und hab mir bisher einen Lederfingerhut von Clover schenken lassen. Aber ich hab mich noch nicht daran gewöhnen können ihn dauerhaft anzulassen. Ich nehme ihn immer mal wieder wenn ich Nadel nicht gut durch die Stofflafen bekomme.
    Das Yli-Garn haben wir im Kurs ausprobieren können, war toll. Jetzt quilte ich grad an meinem Erstling mit Aurifil-Garn.
    Na mal schauen wie es bei den nächszen Werken wird ;-)

    Ach ja und der süße Rote....ja da hab ich auch so einen helfenden Samtpfoten-Komando :-) Gehört wohl zusammen..

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Nana, ich benutze zum Quilten am liebsten das Farbverlaufsgarn von King Tut, das liebe ich. Ich habe einen Fingerhut von clover und nadeln von Roxane. Damit komme ich gut klar.
    LG Viola

    AntwortenLöschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...