Freitag, 3. August 2012

Gott oder Jesus

Ich habe heute Nachmittag ein paar Stunden Zeit für mich und so setzte ich mich an die Krippe. Naja, nicht wirklich, aber ich erledigte einen für mich ganz wichtigen Schritt: die Vorbereitung zum Quilten. Den Sandwich mache ich erst nächste Woche, aber die Zeichnung für´s Quilten, die habe ich schon gemacht und weiß nun, wie ich den Hintergrund gestalten werde. Ich möchte ein Strahlen (nicht die Strahlen sondern das Strahlen!) quilten und nun habe ich zwei Möglichkeiten:

entweder von Gott kommend, so als Zeichen: "Schaut, was ich euch geschickt habe!"


Oder von Jesus ausgehen, so als ob es heißt: "Ich bin von Gott, meinem Vater, geschickt worden!"


Ich muß noch ein Weilchen darüber nachdenken, welches ich bevorzuge und in welchem Garn ich es quilten werde. Es ist ja nicht nur die Optik alleine, es ist ja auch die Botschaft, die dahinter steckt. Schwierig, schwierig! Eine Tendenz habe ich schon, also ich bin mit meiner Entscheidung bereits bei 60 zu 40.

Gerne höre ich mir Eure Einstellung an. Nicht, wie Ihr quilten würdet der Optik wegen, sondern wie Ihr Jesus seht und Weihnachten. Mir ist schon bewußt, daß es auch was damit zu tun hat, ob man katholisch oder evangelisch ist, aber wie sieht es in Euch drinnen aus? Ich wüßte es sehr gerne. Wer möchte, kann mir seine Meinung auch per Kontaktformular schicken, so bleibt es unter uns.

Kommentare:

  1. Ich finde die zweite Variante sehr schön und auch sehr aussagekräftig! Für mich strahlt an Weihnachten das Jesus Kind und Gott hat ihn zu uns geschickt ist eine schöne Aussage die du damit sicher bekräftigst. LG maripic

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nana,
    warum es mit katholisch oder evangelisch tu tun hat, versteh ich nicht, steh vermutlich auf dem Schlauch. Mir gefällt sowohl optisch als auch inhaltlich die zweite Variante besser und zwar weil Jesus ein Mensch ist und sein Leben und sein Leiden zunächst die eines Menschen sind, der nicht anders kann. Und wir uns vielleicht immer wieder in ihm wiedererkennen.
    Bin gespannt wie´s weitergeht und wie deine Entscheidung ausfällt.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nana, das find ich sehr sensibel von Dir, Dein Kontaktformular für eine Meinungsäußerung anzubieten. Ich bin nicht gläubig, aber mir gefällt die zweite Variante gut, wirkt auf mich dynamischer und in Bewegung. Die Linien auf dem oberen Bild wirken auf mich statisch und starr. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Lieben Gruss von Cosmee

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nana,
    auch mir gefällt die zweite Variante besser. Die Philosophie die Du in dem oberen Bild siehst kann schon stimmen. Nur auf der unteren Zeichnung kann man auch interpretieren, dass Gott all seine Kraft und Gedanken auf das Jesuskind projiziert. Denn ich sehe, dass alle Strahlen von oben, also von Gott, kommen und beim Jesuskind enden. Das sind nur meine Gedanken und Eindrücke und müssen für Dich nicht gelten. Trotzdem bin ich auf Deine Entscheidung gespannt.
    Herzlichst
    Bea

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nana,
    ich finde auch die Zweite Variante besser,auch der Bildausdruck ist aussage kräftiger.Denn Gott ist ja durch Jesus zu uns in die Welt gekommen,um uns zu erlösen.Er hat die Gestallt als Mensch angenommen,so gehen auch die Strahlen von Jesus aus.
    Auf deine Entscheidung bin ich gespannt.
    Liebe Grüsse Hannelore

    AntwortenLöschen
  6. Mir gefällt die zweite Variante auch besser.
    Weihnachten ist die Geburt Jesus, er ist als Erlöser zu uns auf die Welt gekommen so das die Strahlen für mich vom Jesuskind aus kommen. Bin gespannt welche Variante du wählst.
    Schönes Wochenende und ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...